Mixed-Media-Arbeiten: Jedes der Bilder basiert auf „normalen“ Fotografien. Der Bildbearbeitungsprozess unterscheidet sich dann allerdings gravierend von einer klassischen Bildbearbeitung. In einem manuellen Prozess werden, in vielen Schritten, diverse Fotografien übereinander gelegt, teilweise wieder gelöscht und mit dem Ur-Bild verwoben. Auf diese Weise entstehen neue Bilder, das Ergebnis bleibt aber weiterhin eine Fotografie.

Diese Mixed-Media-Arbeiten erweitern unsere Möglichkeiten als Fotografen in vielfältigen Richtungen und zeigen, dass wir noch lange nicht das Ende der Fotografie erreicht haben.