Kreative Fotografie

Fotografien sammeln heißt die Welt sammeln.  Fotografien sind für mich tatsächlich eingefangene Erfahrung  und die Kamera ist das ideale Hilfsmittel, wenn mein Bewußtsein sich etwas aneignen will.

„Fotografieren bedeutet teilnehmen an der Sterblichkeit, Verletzlichkeit und Wandelbarkeit anderer Menschen (oder Dinge) . Eben dadurch, dass sie diesen einen Moment herausgreifen und erstarren lassen, bezeugen alle Fotografien das unerbittliche Verfließen der Zeit“  (Susan Sonntag)

Eigentlich wurde alles schon fotografiert – nur noch nicht von mir!

Wenn ich Geschichten in Worten erzählen könnte, bräuchte ich keine Kamera herumzuschleppen! Aber ich tue es mit Leidenschaft, denn die Fotografie schenkt mir Ruhe und Aufmerksamkeit für das, was im Leben zählt.

Die Liebe zur Natur leitet mich auch in der Fotografie.

Wir brauchen vor allem Fantasie in der Fotografie. Es ist nicht alles Technik oder Logik, jedoch immer voller Schönheit und Poesie.

Chaos

  • Chaos sei willkommen
  • denn die  Ordnung hat
  • versagt

  • Es kommt darauf an
  • mitten im Chaos die Ruhe
  • zu finden

  • Ich finde Chaos
  • voll in Ordnung –
  • manchmal

 

Das Feedback in diversen Ausstellungen gibt mir die Bestätigung meiner Arbeit.

Bereicherung finde ich im Austausch mit anderen Fotografen und Fotogruppen :

https://schraegbelichter.de/

https://www.jbmpx.de/

https://www.wierny.de/

https://www.fotoclub-eckental.de/

https://foto-video-erlangen.de/

https://scherdel.wixsite.com/stefans-fotoblog/post/lightpainting

https://5bp.de/